Benefits

  • Arbeitsweg

  • Beruf und Familie

  • Essen und Trinken

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Fachhochschule Erfurt als Arbeitgeber

Altonaer Str. 25, 99051 Erfurt

Die Fachhochschule Erfurt wurde am 01.10.1991 gegründet und zählt heute zu den leistungsstarken Lehr- und Forschungseinrichtungen Thüringens. Die wissenschaftliche Ausbildung der rund 4.000 Studierenden in den Bereichen Mensch, Natur, Raum und Technik wird mit praktischen, fachübergreifenden Anwendungen verbunden. Daneben werden an unseren sechs Fakultäten (Architektur und Stadtplanung; Angewandte Sozialwissenschaften; Bauingenieurwesen und Konservierung/Restaurierung; Gebäudetechnik und Informatik; Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forst; Wirtschaft-Logistik-Verkehr) interdisziplinäre Problemstellungen mit Wissenschafts- und Praxispartnern im In- und Ausland bearbeitet. Ca. 450 Beschäftigte arbeiten gemeinsam daran, den guten Ruf der Hochschule weiter auszubauen. 

Benefits

  • Arbeitsweg

  • Beruf und Familie

  • Essen und Trinken

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Jobs 2

technische:n Mitarbeiter:in (d/m/w) - Kennziffer: 03/2024
Fachhochschule Erfurt
Erfurt

Die Fachhochschule Erfurt sucht zur Verstärkung des Teams derForschungsstelle für gartenbauliche Kulturpflanzen (FGK) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n technische:n Mitarbeiter:in (d/m/w)für die Mitarbeit in dem durch die DFG geförderten Projekt „Funktionelle Charakterisierungder Auxin-vermittelten Stimulation der Adventivwurzelbildung in Petuniadurch Dunkelheit“(Vollzeit befristet für 2 Jahre, längstens bis zum 31.07.2026). Wir zählen zu den leistungsstarken Lehr- und Forschungseinrichtungen Thüringens. Die wissenschaftliche Ausbildung der rund 4.100 Studierenden in den Bereichen Mensch, Natur, Raum und Technik wird mit praktischen, fachübergreifenden Anwendungen verbunden. Daneben werden an unseren sechs Fakultäten interdisziplinäre Problemstellungen mit Wissenschafts- und Praxispartner:innen im In- und Ausland bearbeitet. Die FGK ist eine unserer wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen und beschäftigt sich mit Fragen aus den jetzigen und zukünftigen Herausforderungen des praktischen Gartenbaus. Diese werden mit Ansätzen und Methoden der modernen Biowissenschaften durch vier Forschungsgruppen bearbeitet, die durch eine eigene Infrastruktureinheit unterstützt werden. Jährlich werden in Europa mehrere Milliarden Pflanzen über Stecklinge vermehrt. Häufig erfolgt dies unter Zusatz von Bewurzelungsmitteln, die das Phytohormon Auxin enthalten. Frühere Arbeiten der Forschungsgruppe haben gezeigt, dass der Gehalt des endogenen Phytohormons Auxin in Petunienstecklingen durch eine Dunkellagerung erhöht wird, was eine bessere Bewurzelung zur Folge hat. Das zu bearbeitende Projekt soll aufklären, welche biochemischen Prozesse im Steckling zu dem Anstieg der Auxingehalte unter Dunkellagerung führen und welche Gene dabei aktiviert werden. Dadurch soll das Projekt neue Wege eröffnen, wie auf chemische Bewurzelungsmittel verzichtet werden kann.

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job von Fachhochschule Erfurt eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung

Kontakt

Firmensitz

Weitere Kontakte

  • Frau Katrin Schröter
Hit Counter